Kamptaler Riedenweine haben Persönlichkeit. In ihnen spiegeln sich Bodenstruktur und kleinklimatische Unterschiede auf engstem Raum wider. Ein Abbild der spezifischen Charaktere der Rieden (Lagen) im Kamptal.

SCHÖNBERGER
BERNTHAL

Von Schönberg weg schwingt sich das Bernthal nach Westen dem Weinort Mollands empor. Tiefgründige, wasserspeichernde Löss-Lehm-Böden, windgeschützte Terrassen und Morgensonne sind Grundsubstanz für kräftige, volle Weine mit reifer Fruchtausprägung.

Ausrichtung
Südost

Seehöhe
240 – 320 Meter

Neigung
bis 10%

Rebsorte
Grüner VEltliner

SCHÖNBERGER
KALVARIENBERG

Der weit in das Tal ragende Bergkegel Kalvarienberg beeinträchtigt nicht nur den Flusslauf des Kamps, sondern schließt auch die Kessellage des Ortes Schönberg nach Norden hin ab. Diese Schutzwirkung vor kühlen Winden resultiert in einer einzigartigen Ausprägung des pannonisch beeinflussten Kleinklimas und somit hoher Temperaturen während des Tages.  Der angrenzende Kampfluss lässt die Nächte dagegen stark abkühlen. Dieser enorme Gegensatz und die südlich ausgerichteten Terrassen auf Verwitterungsboden aus Silikatgestein und teils meterdicken Auflagen von verschwemmten Lösslehm, lassen hier außerordentlich reife und druckvolle Weine entstehen.

Ausrichtung
Süd

Seehöhe
240 – 310 Meter

NEIGUNG
BIS 15%

Rebsorte
Grüner VEltliner

SCHÖNBERGER
ROSENBERG

Die steilen, südwestlich ausgerichteten Terrassen der Ried Rosenberg, profitieren durch ihren Neigungswinkel von langen Sonnenstunden während heißer Sommertage, durch die kühlen Fallwinde vom Manhartsberg von kühler Frische während der Nächte. Dieser Gegensatz lässt hier Riesling Trauben mit besonders reifer Aromatik entstehen. 

Ausrichtung
Südwest

Seehöhe
240 – 310 Meter

Neigung
bis 15%

Rebsorte
Riesling

SCHÖNBERGER
IRBLING

Das Gebiet des Irbling erstreckt sich von 320 bis 380 Höhenmeter. Diese großteils steil abfallende Südlage liegt im klimatischen Spannungsfeld zwischen extremer Bodenerwärmung und nächtlichen Kaltluftströmen. Die Riede liegt an den Ausläufern der Waldviertler Gneis-Schiefer-Platte, welche prägend für das Terroir dieser Weine ist. Vorraussetzungen, die für feingliedrige Rieslinge optimal sind.

Ausrichtung
Süd

Seehöhe
320 – 380 Meter

Neigung
bis 15%

Rebsorte
RIESLING